Die Botox-Behandlung gegen Falten

Eine Botox-Behandlung wird gegen überaktive mimische Falten eingesetzt, also z.B. bei Zornesfalten, Stirnfalten oder Krähenfüßen. Ich setze modernste Behandlungstechniken wie Mesobotox oder Botox Facial ein, was die Behandlung risikoarm und die Ergebnisse absolut natürlich macht. Der Wirkstoff Botulinumtoxin entspannt die überaktiven Muskeln, sodass unerwünschte Mimik-Falten verschwinden.

Botox wurde ursprünglich in verdorbenen Konservendosen entdeckt und wird bereits seit 1980 für medizinische Zwecke verwendet. Der reine Botox-Wirkstoff wurde isoliert und zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt, wie beispielsweise bei Behandlung des Schielens oder des sogenannten Schiefhalses, einer muskulären Verspannung im Nacken. Erst später kamen Ärzte auf die Idee, Botox auch zur ästhetischen Faltenbehandlung einzusetzen.

Nachdem die Falten unterspritzt wurden, entwickelt sich die Wirkung über eine Woche und hält ungefähr vier bis fünf Monate an. Lässt die Wirkung nach, können Sie eine erneute Botox-Behandlung durchführen lassen.

Botox: Vorher-Nachher-Vergleich

Hier sehen Sie exemplarisch die Ergebnisse, die eine Faltenunterspritzung mit Botox erreichen kann. Machen Sie sich selbst ein Bild mit den Vorher-Nachher-Bildern unserer Patienten.

Botox Behandlung zur Entfernung von Stirnfalten im Vorher-Nachher-Vergleich
Vorher-Nachher-Vergleich bei der Entfernung von Stirnfalten mit Botox

Quick-Facts zur Botox-Behandlung

Botulinum-Behandlung
Behandlungambulant
Dauer10 Minuten
Betäubungauf Wunsch
Ausfallzeitkeine
Wirkung4-5 Monate
Kostenab 330 €

Die Anwendungsbereiche von Botox

Botox kann man gegen alle Falten einsetzen, die durch Überaktivität von Muskeln verursacht werden. Krähenfüße oder seitliche Augenfalten werden durch das Zukneifen der Augen begünstigt und durch Botox vermindert. Konzentrierte Bildschirm-Arbeit oder nachlassende Sehstärke führen zu einer stark ausgeprägten Zornesfalte. Stirnfalten hingegen können durch Schlupflider entstehen, da man unwillkürlich die Augenbrauen hochzieht. Nasolabialfalten können dagegen nicht mit Botox behandelt werden, hier ist eine Hyaluron-Behandlung erfolgversprechend.

Bei jeder der genannten Faltenarten vermindert Botox die übergroße Spannung der Muskeln und glättet so die Falten. Mittlerweile ist ebenso wissenschaftlich bewiesen, dass Botox bei Migräne und auch Depressionen helfen kann.

Wir behandeln folgende Bereiche:

  • Stirnfalten
  • Zornesfalten
  • Krähenfüße
  • Brauenhebung
  • Nasenfältchen
  • Oberlippenfältchen
  • Mundwinkelfalten
  • Erdbeerkinn / Kinnfalten
  • Halsfalten

Die Kosten einer Botox-Behandlung

Die Kosten für eine Botox-Behandlung Ihrer Falten richten sich nach der Anzahl der zu behandelnden Zonen. So sind die Kosten zur Faltenbehandlung transparent. Eine Unterspritzung mehrerer Zonen in einer Behandlung kann ich Ihnen dabei immer günstiger anbieten als die Einzelpreise.

 

Kosten Botox-Behandlung
1 Zone (z. B. Zornesfalte)330 €
2 Zonen (z. B. Zornesfalte + Stirnfalten)440 €
3 Zonen (z. B. Zornesfalte + Stirnfalten + Krähenfüße)550 €

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin unter unserer Rufnummer 0211-544773440. Fordern Sie unverbindlich einen Rückruf an, oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

Erfahrungsberichte zur Botox-Behandlung

Ich behandle in meiner Praxis in Düsseldorf täglich Patienten mit Botox und Hyaluron. Damit Sie einen Einblick in die Behandlung sowie die Möglichkeiten bekommen, habe ich auf dieser Seite einige Erfahrungen meiner Patienten für Sie zusammengestellt. Die Erfahrungsberichte stammen aus unabhängigen medizinischen Bewertungsportalen, wie z.B. docinsider.de

Botox

„In dieser Praxis wird die Botox Flatrate angeboten, die in den Medien kritisiert wird. Für Leute mit eingeschränkten finanziellen Mitteln ist das eine gute Lösung. Herr Dr. Günther empfand ich als sehr kompetent und die ganze Praxis habe ich als sehr angenehm und professionell empfunden."
Anonym, jameda.de
Guter Botox-Arzt

„Ich lasse mir von Dr. Günther regelmäßig (so etwa alle 4-5 Monate) Botox gegen meine Zornesfalte und ein paar kleine Krähenfüße spritzen. Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung und dem Ergebnis, und auch mit dem fairen Preis. Gut finde ich auch, dass er mir jedes Mal anbietet, nach 2 Wochen noch einmal kostenlos nachspritzen zu lassen, wenn es noch nicht gereicht hat."
Anonym, jameda.de
Deutlich preiswerter als bei der Konkurrenz

„Dr. Günther ist wirklich ein wahrer Meister in dem was er tut! Seine Botox-Spritzen tun überhaupt nicht weh, und meine Zornesfalte und Krähenfüße sind weg - aber ich kann mein Gesicht trotzdem noch bewegen, wenn ich mich anstrenge. Von wegen maskenhaft wie Nicole Kidman... wäre die mal besser auch zu Dr. Günther gegangen!! ;-)) Und deutlich preiswerter als bei der Konkurrenz auf der Kö war's auch.“
Anonym, estheticon.de

FAQ – Botox-Behandlung

An dieser Stelle haben wir Ihnen die häufigsten Fragen, die rund um die Faltenunterspritzung mit Botox gestellt werden, zusammengefasst. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen zur Unterspritzung mit Botox haben, so kontaktieren Sie uns gerne. 

Ist das Botox in den Muskel injiziert, so beginnt es etwa zwei Tage nach der Behandlung zu wirken. Es vermindert die Signalübertragung vom Nerv auf den Muskel. Zwar lässt sich der Muskel weiterhin bewegen, aber nicht mehr so stark. Ein starkes Anspannen des Muskels ist nicht mehr möglich und muskuläre Falten kommen nicht mehr zum Vorschein. 

Der Effekt hält zwischen 3-5 Monate nach der Botox-Behandlung an. Sobald die Wirkung nachlässt, kann eine erneute Botox-Behandlung durchgeführt werden.

Der Name Botulinum stammt vom lateinischen Wort "Botulus" für Wurst, da das Toxin erstmals in verdorbener Wurst entdeckt wurde. Die Botulinumtoxine werden von einem Bakterium Namens Clostridium botulinum produziert.

Gängige Handelsnamen für Botulinumtoxin sind: Botox, Vistabel, Xeomin, Bocouture, Azzalure sowie Dysport.

Die Unterschiede zwischen den einzelnen, in der Schönheitsmedizin verwendeten, Botox-Präparaten sind nur theoretisch. In der Einzelanwendung ist kaum ein Unterschied spürbar.

 

Botox ist der Markenname des Botulinumtoxins der Firma Allergan. Er wird heute synonym für alle Botulinumtoxine gebraucht, die in der Schönheitsmedizin verwendet werden. Synonyme sind: Botulinum, Botulin, Botulinumtoxin, Botulinum-Neurotoxin (BoNT), Botulismustoxin sowie Botulinustoxin. 

Nein, Botox wirkt grundsätzlich bei jedem! Die angeblich "fehlende Wirksamkeit" liegt meist an schlechter Injektionstechnik oder zu großer Verdünnung. Bisher sind weltweit nur 5(!) Fälle von einer Immunisierung nachgewiesen worden. 

Jedes Mittel, welches in den Körper injiziert wird, verteilt sich. Das Botox-Molekül ist jedoch zu groß, um die Blut-Hirn-Schranke zu überwinden und kann daher keine Nebenwirkungen im Gehirn verursachen. Die Dosis wäre dafür auch viel zu gering.

 

Ob das Gesicht nach der Botox-Behandlung tatsächlich starr bleibt, ist immer eine Frage der Dosis. In Hollywood geht der Schönheitstrend eher zu einem operierten und ungewöhnlichen Aussehen, hier sind unbewegliche Gesichter gefragt. In Deutschland geht der Trend zum natürlichen Look: Patienten wünschen eine natürlich bewegliche Mimik, die nur die Falte abmildert – und dies leistet Botox. 

Natürlich ist Botox ein Gift. So wie jedes Medikament im Prinzip ein Gift ist, es ist immer eine Frage der Dosis. Wir verwenden in der Schönheitsmedizin pro Behandlung 20-50 Einheiten Botox. Bei Spastiken in der Neurologie werden 200-400 Einheiten verwendet. Um einen Menschen ernsthaft zu gefährden, müsste man ihm um die 5.000 Einheiten spritzen.

Diese Begriffe beschreiben Injektionstechniken, bei denen Botox nicht mehr in einzelne, festgelegte Punkte injiziert, sondern mehr in die Fläche verteilt wird. So kann ich die Behandlung viel individueller anpassen und erreiche eine gleichmäßigere und natürlichere Wirkung.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin unter unserer Rufnummer 0211-544773440. Fordern Sie unverbindlich einen Rückruf an, oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

Zum Kontaktformular